architektur_synagoge_05architektur_synagoge_05

NEUE SYNAGOGE MAINZ

Das Gebäude soll den jüdisch-liturgischen Begriff Keduscha körperlich anfassbar reflektieren.
Der Kölner Architekt Manuel Herz will mit den fünf hebräischen Buchstaben die fünf Bereiche des jüdischen Zentrums versinnbildlichen. Die Buchstabenformen entstanden ursprünglich aus Bildsymbolen, mit denen später der Anfangslaut des jeweiligen Symbols assoziiert wurde.